Ansprechpartner Schwimmen

Es gibt Fragen, Anregungen, Anmeldungen, usw.?

Schreibt uns einfach, wir freuen uns darauf!

Email: tvl-schwimmen@web.de


Vorschwimmen für die Einsteigergruppe

Nächster Termin:

Treffpunkt:

offen

Eingangsbereich Hallenbad



Wettkampfberichte 2022

13. kindgerechter Wettkampf und 54. Nachwuchswettkampf Rödermark

Bericht Rödermark

 

Am Sonntag, den 25.9 hatte der VFS Rödermark zum 13. kindgerechten Wettkampf und 54. Nachwuchswettkampf ins Badehaus Rödermark eingeladen.

 

28 Mädchen und 25 Jungen aus den Vereinen der SG 1886 Weiterstadt, des TV 1891 Babenhausen, vom VFS Rödermark und TV 1862 Langen waren für insgesamt 149 Einzelstarts und 8 Staffeln gemeldet.

 

Für die 6 Mädchen und 8 Jungen aus Langen waren es zum großen Teil die ersten Wettkämpfe überhaupt. Entsprechend groß war die Aufregung unter den Neuen, aber auch unter den erwachsenen Begleitern.

 

32 Wettbewerbe waren seitens des Gastgebers ins Programm genommen worden.

 

Als erste Schwimmerin aus Langen durfte Marie Heuss (Jg. 2015) im Wettkampf über 25m Freistil-Beine an den Start und sorgte gleich für die erste Goldmedaille des Tages. Bei den Jungen konnte dann Jonathan Quante (Jg. 2016) über die gleiche Lage den Erfolg wiederholen.

 

In WK 3 folgten die etwas Älteren. Hier starteten Johanna Reimherr, Mya Khalifé und Laura Emilia Fenn im Jahrgang 2013 über die 25m Freistil-Beine. Johanna durfte sich hier nur ganz knapp geschlagen die Bronzemedaille abholen. Den drei folgte in WK 4 Julian Beermann, Julien Faber und Josse Janik im Jahrgang 2014, sowie Samuel Binder im Jahrgang 2013. Julian konnte sich Platz 2 sicher, ihm folgte Julien auf Platz 3 ihres Jahrgangs. Auch Samuel konnte sich die erste Silberne des Tages erschwimmen.

 

Über die 25m Brust hatten schließlich Erik Pueschel und Julian Bernhard (beide Jg. 2013) ihren ersten Wettkampf des Tages. Die beiden mussten sich nur ihrem Vereinskameraden Jonathan Quante geschlagen geben und belegten Platz 2 und Platz 3.

 

Als letzte der Mädchen startete Clara Prokopp über die 25m Brust in ihren ersten Wettkampf des Tages. Sie konnte sich hier hinter Laura Emilia Fenn und vor Mya Khalifé den zweiten Platz erschwimmen.

 

 

Ein besonderes Highlight war dann die 4x25m Freistil Mixed Staffel. Hier traten im Jahrgang 2013 Johanna Reimherr, Samuel Binder, Laura Emilia Fenn und Clara Prokopp an und konnten in einer super Zeit den VFS Rödermark und den TV 1891 Babenhausen auf die Plätze verweisen.

 

Gleich zu Beginn von Abschnitt 2 ging es dann noch einmal als Mixed Staffel an den Start. Über die 4x25m Rücken sicherten sich Johanna Reimherr, Laura Emilia Fenn, Julian Beermann und Clara Prokopp ebenfalls die Goldmedaille.

 

 

Am Ende des Tages durften 17 goldene, 9 silberne und 8 bronzene Medaillen entgegengenommen werden. Trainier, Eltern und Kinder waren zu Recht sehr stolz.

 

Die Platzierungen in der Übersicht:

 

Marie Heuss

4x 1.

Jonathan Quante

5x 1.

Johanna Reimherr

2x 2.; 2x 3.

Julian Beermann

2x 1.; 2x 2.

Julien Faber

3x 3.

Samuel Binder

2x 1.; 1x 2.

Erik Pueschel

1x 2.

Julian Bernhard

1x 3.

Laura Emilia Fenn

1x 1.; 1x 2.

Clara Prokopp

3x 1.; 1x 2.

Mya Khalifé

1x 2.; 2x 3.

 

 

Wir gratulieren zu den persönlichen Erfolgen!

 


Kreismeisterschaft 2022 - Kreis Offenbach

Bericht Rödermark

 

Am Samstag, den 24.9. hatte der VFS Rödermark e.V. zu den diesjährigen Kreismeisterschaften des Kreis Offenbach ins Badehaus Rödermark geladen. Neben dem SC Neu-Isenburg, der SG Dreieich, SKG Sprendlingen und dem TSV Heusenstamm 1873 hatte auch der TV 1862 Langen 32 Schwimmer für den Wettkampf gemeldet. In Summe waren es 73 Athletinnen und 64 Athleten, die um die Titel des/der Jahrgangskreismeister:in an den Start gehen sollten. 512 Einzelstarts und 26 Staffelteilnahmen waren geplant.

 

Trotz einiger kurzfristiger Ausfällen konnten die Aktiven vom TV 1862 Langen am Ende der Veranstaltung auf einen sehr erfolgreichen Tag zurückblicken. 51 Kreismeistertitel durften verbucht werden, 24 silberne und 11 bronzene Medaillen. Dazu wurden 93 neue persönliche Bestzeiten geschwommen. Ein guter und vielversprechender Start in den Saison 2022/2023.

 

In der Mannschaftswertung belegten die Schwimmer:innen aus Langen, sowohl bei den Jungen als auch den Mädchen, den 2ten Rang hinter den Gastgebern vom VFS Rödermark.

 

Erfolgreichste Schwimmerin aus Langen war Marleen Dern, die sich nicht nur 6 Einzeltitel als Jahrgangsmeisterin des Kreises Offenbach sichern konnte, sondern auch mit der 4x50m Rücken- und der 4x50m Freistilstaffel jeweils den ersten Platz belegte.

 

Erfolgreichster Schwimmer aus Langen war Tim Vögler mit 4 Jahrgangsmeistertiteln. Darüber hinaus belegte Tim mit der 4x50m Rückenstaffel den ersten Platz.

 

Auch in den Staffel-Wettbewerben konnte sich der TVL sehr gut behaupten. In der Jahrgangswertung bis Jahrgang 2011 durften die Mädchen über die 4x50m Rücken (Amelie Rühl, Sarah Johann, Sophie Bernhard, Marleen Dern) und die 4x50m Freistil (Amelie Rühl, Sophie Bernhard, Clara Prokopp, Marleen Dern) ganz nach oben aufs Treppchen steigen. Die Jungen in der Wertung Jahrgang 2010 und älter belegten über die 4x50m Rücken (Phil Möller, Luca Gündogan, Max Che Roth, Tim Völger) ebenfalls den ersten Platz.

 

 

Die Kreismeistertitel in der Übersicht:

 

6fache Kreismeister:in

Marleen Dern (Jg. 2011 - 50m F; 100m B; 100m L; 100m R; 200m L; 100m F)

 

5fache Kreismeister:in

Sarah Reents (Jg. 2005 - 50m F; 50m B; 100m L; 100m F; 50m S)

 

4fache Kreismeister:in

Tim Völger (Jg. 2006 - 50m F; 100m L; 100m F; 50m S)

Franziska Baensch (Jg. 2010 - 100m B; 50m B; 100m L; 50m S)

Anna-Katharina Beermann (Jg. 2007 - 50m F; 200m F; 100m L; 100m F)

Sophie Bernhard (Jg. 2014 – 50m F; 100m B; 50m B; 50m R)

Carla Gumnior (Jg. 2009 - 50m F; 100m B; 100m F; 50m B)

Amelie Rühl (Jg. 2012 – 200m F; 100m L; 100m R; 100m F)

 

3fache Kreismeister:in

Clara Prokopp (Jg. 2013 - 50m F; 200m B; 100m F)

 

2fache Kreismeister: in

Julian Beermann (Jg. 2014 - 50m B; 50m R)

Luca Gündogan (Jg. 2009 - 100m F; 50m S)

Laura Emilia Fenn (Jg. 2013 - 100m B; 50m B)

 

Kreismeister:in

Leonas, Reitz (Jg. 2012 - 50m R)

Max Che Roth (Jg. 2008 - 100m R)

Philipp Sören Schmidt (Jg. 2012 50m F)

Milena Karplak (Jg. 2010 – 100m S)

Johanna Reimherr (Jg. 2013 - 100m R)

Sabine Vachenauer (Jg. 1968 - 50m B)

 

 

Wir gratulieren allen zu den persönlichen Erfolgen!

 


Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften 2022

Bericht Darmstadt

 

Im letzten Wettkampf der Saison 2021/2022 ging es für unsere Schwimmer:innen am 16. und 17. Juli noch einmal ins Nordbad nach Darmstadt.

 

Der hessische Schwimmverband hatte zusammen mit dem Darmstädter TSG 1846 zu den Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften des Bezirks Hessen Süd eingeladen. 12 Vereine hatten zusammen 241 Aktive gemeldet.

 

Auch 25 Schwimmer:innen vom TV 1862 Langen sollten in Summe bei 108 Einzelstarts und zwei Staffelrennen antreten. Leider hatten wir auch dieses Mal coronabedingt ein paar Ausfälle.

 

Ein ganz besonderes Ereignis für unsere Nachwuchsschwimmer: Leonas Reitz (Jg. 2012), Philipp Sören Schmidt (Jg. 2012), Sophie Bernhard (Jg. 2014), Emily Meyer (Jg. 2014) und Clara Prokopp (Jg. 2013) durften das erste Mal bei Meisterschaftswettkämpfen dabei sein. Trotz der damit verbundenen Aufregung konnten sie sich in ihren Rennen sehr gut behaupten. 

 

 

Erfolgreichster Schwimmer des Tages war Pascal Karplak (Jg. 2008). Er holte sich nicht nur die Titel des Bezirksjahrgangsmeisters über 100m und 200m Brust, sondern gewann dank seiner super Leistung über 200m Brust auch den Titel als Bezirksmeister in der offenen Wertung.

 

Darüber hinaus durften sich Marlene Dern (Jg. 2011) über die 200m Brust, Milina Karplak (Jg. 2010) über die 200m Rücken und Nele Schlegel (Jg. 2011) über 200m Freistil über den jeweiligen Bezirksjahrgangsmeistertitel freuen und die Goldmedaillen entgegennehmen.

 

 

Ein in Summe sehr erfreuliches Ergebnis zum Abschluss der Saison 2021/2022, auf das die Trainier blicken durften: 1 Titel als Bezirksmeister, 5 Titel als Bezirksjahrgangsmeister. In Summe 31 Podestplatzierungen, davon 5 erste, 13 zweite und 13 dritte Plätze. Darüber hinaus 59 neue persönliche Bestzeiten.

 

 

Die Platzierung in der Übersicht:

 

Balci, Salih (Jg. 2011)

1x 2.

Dern, Julian (Jg. 2008)

1x 2.; 1x 3.

Karplak, Pascal (Jg. 2008)

2x 1.

Rudolph, Max (Jg. 2008)

1x 2.; 1x 3.

Schmidt, Philipp Sören (Jg. 2012)

1x 3.

Bernhard, Sophie (Jg. 2014)

1x 2.; 3x 3.

Dern, Marleen (Jg. 2011)

1x 1.; 2x 2.

Heuss, Finja (Jg. 2010)

1x 2.

Karplak, Milena (Jg. 2010)

1x 1.; 3x 3.

Kochendörffer, Hannah (Jg. 2007)

1x 3.

Prokopp, Clara (Jg. 2013)

1x 2.; 1x 3.

Rühl, Amelie (Jg. 2012)

3x 2.; 1x 3.

Schlegel, Marlena (Jg 2011)

1x 2.; 1x 3.

Schlegel, Neele (Jg. 2011)

1x 1.; 1x 2.

 

 

 

Wir gratulieren allen zu den persönlichen Erfolgen, ganz besonders unserm Bezirksjahrgangsmeister und den Bezirksjahrgangsmeisterinnen zu den gewonnenen Titeln. 

 


Hessische Meisterschaften 2022

Bericht Frankfurt

 

Am Wochenende vom 9. und 10.7 fanden die diesjährigen hessischen Meisterschaften und Jahrgangs-meisterschaften der älteren Jahrgänge auf der Langbahn statt. Als Ausrichter hatte der hessische Schwimmverband die Wasserfreunde Fechenheim gewinnen können. 

 

334 Schwimmer:innen von 41 hessischen Vereinen hatten die notwendigen Qualifikationsvoraussetzungen erfüllt und ihr Kommen ins Riedbad nach Frankfurt gemeldet.

 

Nur eine Woche nach den jüngeren Jahrgängen durften auch vier Aktive der älteren TV 1862 Langener zu den hessischen Meisterschaften antreten.

 

In WK 2 sollten zunächst Tim Völger (Jahrg. 2006) und Yekai Yang (Jahrg. 2005) über 50m Freistil an den Start. Trotz nicht ganz optimaler Bedingungen im Freibad gelang beiden ein guter Start in ihre Wettkämpfe. Für Tim reichte es am Ende für Rang 18 in seinem Jahrgang, Yekai bestätigte seine Meldezeit und belegte Rang 5 in der Jahrgangswertung.

 

Als nächster Langener ging es für Linus Bent Immenrodt (Jahrg. 2007) über die 50m Rücken an den Start. Rückenwettkämpfe im Freibad sind und bleiben eine besondere Herausforderung. Somit waren Trainier und Schwimmer mit einer Zeit nur knapp oberhalb seiner persönlichen Bestzeit sehr zufrieden. Am Ende reichte es für ihn für Platz 8 in seinem Jahrgang.

 

Den Abschluss der Wettkämpfe vom Samstag schwamm noch einmal Yekai über die 100m Schmetterling. Mit neuer persönlicher Bestzeit rutschte er nur knapp am Podest vorbei und sicherte sich Platz 4 in der Jahrgangswertung.

 

 

Am Sonntagmorgen bei leider ähnlich mäßigen Wettkampfbedingungen, wie schon am Vortag, durfte Leana Schlegel (Jahrg. 2008) als erste ins Wasser. 50m Schmetterling standen auf ihrem Programm. Auch sie durfte im Hinblick auf die Rahmenbedingungen mit der Zeit und Platz 13 mit ihrem Wettkampf zufrieden sein.

 

Auch Linus Bent Immenrodt, Tim Völger und Yekai Yang durfte über die 50m Schmetterling an den Start. Linus und Tim gelang es ihre bestehenden persönlichen Bestzeiten knapp einzustellen. Für Linus reichte es im Jahrgang 2007 für Rang 10, Tim landete im Jahrgang 2006 auf dem 16. Platz. Yekai gelang es, wie bereits am Samstag, eine neue persönliche Bestzeit aufzustellen und sich damit nicht nur den dritten Platz in seinem Jahrgang zu sicheren, sondern sich mit Platz 8 in der offenen Wertung einen Startplatz im Finallauf am Nachmittag zu sicheren. Dort konnte er die gute Leistung vom Vormittag noch einmal bestätigen und in diesem Lauf bis auf den 5 Platz der Finallaufgruppe nach vorne schwimmen.

 

Unter dem Strich eine – trotz nicht ganz optimaler Bedingungen – sehr gelungene Veranstaltung für unsere Aktiven. Wir gratulieren zu den persönlichen Erfolgen!

 


Hessische Jahrgangsmeisterschaften 2022

Bericht Darmstadt

 

Vom 2.7. bis zum 3.7. fanden die diesjährigen hessischen Jahrgangmeisterschaften der Jahrgänge 2012 bis 2009 – weiblich und 2012 bis 2008 – männlich statt.

 

Der hessische Schwimmverband hatte den DWS 1912 Darmstadt als Ausrichter für diese Veranstaltung gewinnen können. 298 Schwimmer:innen aus 37 hessischen Vereinen hatte die notwendigen Qualifikationsnachweise erbracht und ihr Kommen gemeldet.

 

Auch drei Schwimmer:innen vom TV 1862 Langen brachen am Samstagmorgen ins neue Nordbad nach Darmstatt auf.

 

Als erste Langenerin durfte Amelie Rühl (Jahrg. 2012) kurz nach 10:00 Uhr über die 200m Freistil an den Start. Für unsere „Kleinste“ war es die erste Teilnahmemöglichkeit an hessischen Jahrgangsmeisterschaften überhaupt. In einem spannenden Rennen landete Amélie knapp geschlagen auf Rang drei und durfte sich über die Bronzemedaille freuen.

 

Kurz vor 11:00 Uhr startete Franziska Baensch (Jahrg. 2010) über die 100m Brust. Auch für Franziska war es die erste Teilnahme an den „Hessischen“. Entsprechend groß war auch bei ihr die Aufregung. In ihrem Rennen konnte sie sich gut behaupten, bestätigte ihre Meldezeit und erreichte in ihrem Jahrgang am Ende Rang 7.

 

Direkt im anschließenden Wettbewerb ging es für Pascal Karplak (Jahrg. 2008) ebenfalls über die 100m Brust an den Start. Für Pascal waren es schon die dritten hessischen Meisterschaften. Entsprechend routiniert ging er mit der Herausforderung um, die Meisterschaftswettbewerbe mit sich bringen. Mit neuer persönlicher Bestzeit gelang es ihm, in seinem Jahrgang den 8 Platz zu erschwimmen.

 

 

Nach gut vier Stunden Pause ging es dann für unsere Kleinste im Abschnitt 2 das zweite Mal ins Wasser. 100m Rücken standen für Amelie auf dem Programm. Auch hier konnte sie ihre bisherige Bestmarkt ein gutes Stück verbessern und durfte sich am Ende über Rang 4 freuen.

 

 

Am Sonntagmorgen machte Amélie Rühl den Auftakt für die Aktiven vom TVL. An den Leistungen des Vortages anknüpfend, konnte sie über die 100m Freistil eine neue persönliche Bestzeit markieren und schloss den Wettkampf als Fünfte im Jahrgang 2012 ab.

 

Franziska Baensch setzte auf ihren guten Leistungen vom Samstag auf. Entsprechend beherzt, aber immer noch aufgeregt, ging sie ihr Rennen über die 200m Brust an und belegte am Ende Rang 9 in ihrem Jahrgang.

 

Pascal Karplak machten den Abschluss für unsere drei Aktiven an diesem Wettkampftag. Über die 200m Brust zauberte er eine hervorragende neue persönliche Bestzeit ins Wasser. Er verbesserte seine alte Marke um mehr als 10 Sekunden und verpasste die 3 Minutenmarke nur um einen Hauch. Mit der super Leistung schwamm er in der Gesamtwertung des Jahrgangs 2008 auf den 8-ten Rang vor.

 

Das Fazit: gelungene Jahrgangsmeisterschaften der Jüngeren. Jetzt schauen wir mit viel Spannung auf die kommende Woche nach Frankfurt, wo die älteren Jahrgänge ihren Hessischen Meisterschaften schwimmen werden.

 

 

Amelie, Franziska und Pascal Glückwunsch zu ihren guten Leistungen und persönlichen Erfolgen. 

 


1. Durchgang Kids Cup Hessen 2022

Annett Möller

 

Gestern (2. Juli) ging unsere Reise nach Hofheim in die Rhein Main Therme zum 1. ESSC, wo viele junge Schwimmer auf uns gewartet haben, damit wir gemeinsam das Wettkampf Programm für den Kids Cup Hessen 2022 schwimmen konnten.

 

Der Kids Cup ist eine Breitensportinitiative des hessischen Schwimmverbandes für Kinder im Alter zwischen 6 und 9 Jahren. Bis Ende des Jahres werden maximal drei Durchgänge geschwommen. Das Finale findet im Rahmen der HMK-Masters im November statt. 

 

In der 1. Runde müssen mindestens zwei unterschiedliche Vereine gegeneinander antreten, um sich für die 2. Runde zu qualifizieren. 

 

Der ESSC mit Frank Bender stellte eine komplette F-Jugend-Mannschaft und eine E-Jugend.

 

Da wir vom TVL aktuell leider nicht ausreichend Kids zum Stellen einer kompletten F-Jugend-Mannschaft haben, entschieden wir uns dafür die jüngere F-Jugend mit Kids aus der E-Jugend aufzufüllen. Auch wenn diese Mannschaft damit nicht offiziell gewertet werden konnte, war es uns Trainer wichtig, dass die jungen Kids auch mal Wettkampf Luft schnuppern konnten. Es schwammen für diese Mannschaft Julian Bernhard und Erik Püschel 2016, Eva H., Marie Heuss, Katrin Werner alle 2015, Josse Janik 2014, Mya Khalife, Mica Mehl und Jannis Mohr 2013.

 

Für unsere E-Jugend gingen Julian Beermann, Julien Faber, Emily Meyer und Sophie Bernhard alle 2014, sowie Clara Prokopp, Laura Fenn und Samuel Binder alle 2013 an den Start. Sie brachten gestern eine Gesamtzeit von 19:12,34 ins Wasser und wurden damit Tagessieger.

 

WK1 4x 25m Kraul

E Jugend (Clara, Emily, Samuel, Sophie)

E/F Jugend (Mya, Marie, Jannis, Mica)

 

WK2 4x 25m Kombi (Brust Arme+ Kraul Beine)

E Jugend (Laura, Julien, Emily, Julian)

E/F Jugend (Josse, Eva, Katrin, Mica)

 

WK3 4x 25m Brust

E Jugend (Clara, Julian, Laura, Sophie)

E/F Jugend (Josse, Julian Bernhard, Erik, Katrin)

 

WK4 6x 25m Lagenbeine

E Jugend (Sophie, Emily, Laura, Clara, Julien, Samuel)

E/F Jugend ( Mya, Jannis, Mica, Katrin, Marie, Josse)

 

WK5 4× 25m Rücken

E Jugend (Julian, Laura, Emily, Clara)

E/F Jugend (Marie, Mica, Mya, Jannis)

 

WK6 200 Teamsprint

E Jugend (Sophie, Julian, Samuel, Clara)

E/F Jugend (Mya, Marie, Jannis, Katrin)

 

WK7 6× 25m Lagen

E Jugend (Sophie, Julian, Julien, Laura, Samuel, Emily)

 

E/ F Jugend (Jannis, Marie, Katrin, Josse, Mica, Mya)

 

Unter dem Strich eine mehr als gelungene Veranstaltung. Wir danken an diese Stelle allen mitwirkenden Helfern, Eltern und teilnehmenden Kindern. Ein ganz besonderer Dank geht an den 1. ESSC nach Hofheim.

 


40. Int. Schwimmfest um den BAHAMA CUP Langen 2022

Bericht Langen

 

Nach zwei Jahren Pause fand am 26. und 27. März endlich wieder das internationale Schwimmfest des TV 1862 Langen um den BaHaMa Cup in unserem Schwimmbad in Langen statt.

 

Unter strengen Corona-Schutzauflagen hatte der TV 1862 und die Stadt Langen zum diesjährigen Wettbewerb eingeladen.

 

19 Vereine mit zusammen 202 Schwimmer:innen hatten ihr Kommen angemeldet. Insgesamt waren knapp 900 Starts auf den 2 mal 30 ausgeschriebenen Strecken geplant. Das Starterfeld wurde in zwei Gruppen geteilt, so starteten die Jahrgänge bis 2009 am Vormittag und die Jahrgänge ab 2008 am Nachmittag. 

 

Neben Gold, Silber und Bronze-Medaillen ging es in diesem Jahr wieder um die Pokale der Jahrgangsbesten (männlich und weiblich) – der/die Schwimmer:in, die in ihren 3 besten Wettkämpfen die meisten FINA-Punkte sammeln konnte, wurde ausgezeichnet.

 

Darüber hinaus ging es natürlich um den „BaHaMa Cup 2022“ Pokal. Die in den Jahrgangswertungen erschwommenen Platzierungen wurden mit Punkten bewertet und zusammenaddiert. Den Schwimmer:innen der SG Frankfurt gelang es, die meisten Punkte zu erzielen und der Verein durfte am Ende der Veranstaltung den Pokal entgegennehmen. Auf Platz zwei der Gesamtwertung landete die SG Wetterau, den dritten Platz erreichte - nachdem der TV 1862 Langen außer Konkurrenz gewertet wurde - der SV Poseidon Limburg

 

Schon beim Aufbau am Freitagabend hatte das Organisationsteam um Annett Baensch und Annett Möller viel Spaß.

 

Auch am Samstag und am Sonntag sorgten viele Eltern für einen reibungslosen Ablauf: vom Einkauf, der Versorgung während des Wettkampfes, der Eingangskontrolle, über die Wettkampfrichter:innen, die Läufer:innen, die Datenerfassung bis hin zu den Sprecher:innen.

 

Allen helfenden Händen ist an dieser Stelle noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön für den Einsatz gesagt. Ohne euch alle wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich!

 

  

Auch sportlich war die Veranstaltung für unsere Aktiven ein überaus erfolgreiches Erlebnis. 142 neue persönliche Bestzeiten, 24 Goldmedaillen, 35 silberne und 26 bronzene konnten erschwommen werden.

 

Die Trainer:innen waren entsprechend zufrieden mit ihren Schützlingen. 

 

 

Besonders zu erwähnen sind die Leistungen von Amelie Rühl (Jg. 2012), Leana Schlegel (Jg. 2008) und Paula Gronau (Jg. 2006) bei den Mädchen, sowie Linus Bent Immenroth (Jg. 2007) bei den Jungen. Alle vier durften sich den Pokal und das Preisgeld für die jeweilige Jahrgangsbestleistung abholen.

 

Chiara Gündogan (Jg. 2006) und Tim Völger (Jg. 2006) durften sich jeweils über Rang 2 in der Jahrgangswertung freuen.  

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:

 

Alexander Baensch

2007

1x 2.; 2x 3.

Amelie Rühl

2012

4x 1.; 1x 2.

Anna-Katharina Beermann

2007

3x 3.

Carla Gumnior

2009

1x 1.; 2x 2.

Chiara Gündogan

2006

1x 1.; 2x 2.; 1x 3.

Clara Prokopp

2013

1x 2.; 1x 3.

Emily Meyer

2014

1x 2.; 1x 3.

Finn Majka

2006

 

Franziska Baensch

2010

1x 1.; 2x 2.; 1x 3.

Greta Schmidtbleicher

2012

1x 3.

Helen Elendt

2006

1x 1.; 1x 2.

Johanna Reimherr

2013

1x 2.

Jule Knöß

2010

 

Julian Dern

2008

1x 2.; 2x 3.

Lasse Majka

2009

4x 2.; 1x 3.

Laura Emilia Fenn

2013

1x 2.; 1x 3.

Leana Schlegel

2008

1x 1.; 3x 2.

Lena Hofacker

2011

 

Leo Emil Reckließ

2012

 

Leonas Reitz

2012

 

Linus Bent Immenrodt

2007

4x 1.

Luca Gündogan

2009

2x 3.

Marla Beermann

2009

2x 1.

Marlena Schlegel

2011

 

Max Rudolph

2008

2x 1.; 1x 3.

Maxine Finja Heuss

2010

 

Melissa Klotz

2008

1x 1.; 1x 2.

Merle Schmidt

2007

1x 3.

Milena Karplak

2010

1x 2.; 1x 3.

Nadine Reents

2010

 

Neele Schlegel

2011

1x 3.

Pascal Karplak

2008

2x 2.; 3x 3.

Paula Gronau

2006

4x 1.

Philipp Schmidt

2012

 

Sabine Vachenauer

1968

3x 2.; 1x 3.

Salome Rebenstorf

2009

1x 2.; 1x 3.

Sarah Johann

2011

2x 2.

Sarah Reents

2005

1x 1.; 1x 2.

Sophie Bernhard

2014

1x 2.; 1x 3.

Tim Völger

2006

1x 1.; 2x 2.

Xenia Raitsev

2010

 

 

 

Wir gratulieren allen Teilnehmer:innen zu den persönlichen Erfolgen!