Ansprechpartner Schwimmen

Es gibt Fragen, Anregungen, Anmeldungen, usw.?

Schreibt uns einfach, wir freuen uns darauf!

Email: tvl-schwimmen@web.de


Vorschwimmen für die Einsteigergruppe

Nächster Termin:

Treffpunkt:

Ende September 2020

Eingangsbereich Hallenbad



Wettkampfberichte 2020

Internationalen Speedo Schwimm Meeting 2020 in Dortmund

Wettkampfbericht Dortmund

 

Gerade weil Wettkämpfe aktuell noch rar sind und unter sehr ungewohnten und zum Teil schwierigen Umständen stattfinden müssen, freut es uns umso mehr, dass der TV 1862 Langen am Wochenende vom 19. und 20. September durch Peer Möller beim Internationalen Speedo Schwimm Meeting 2020 in Dortmund vertreten wurde.

 

Was uns noch mehr freut ist das super abschneiden!

 

Peer ist auf der 50m Strecke in Dortmund in allen Wettkämpfen in Rückenlage (50m, 100m, und 200m) angetreten. 3 Mal war er dabei in der Lage seine persönlichen Bestzeiten erheblich auszubauen.

Waren es schon auf der 50m Strecke mit einer Zeit von 0:30,7 fast 2 Sekunden, so konnte er auf der 100m Strecke mit einer Zeit von 1:05,04 sogar knapp 5 Sekunden auf die alte Bestzeit gutmachen.

Auf der 200m Strecke am Sonntag konnte Peer dann überhaupt keiner mehr schlagen. Mit der absoluten Tagesbestzeit von 2:27,03 lies er auch alle älteren Jahrgangsteilnehmer hinter sich. 

 

Das er hierfür am Ende in Summe 3 Mal Gold abholen durfte, war sicher ein verdientes Extra. 

 

Wir gratulieren!


Start in die Wettkampfsaison 2020 / 2021

Bericht Weinheim

  

Endlich war es wieder soweit!

 

Am 12.9.2020 bot sich für unsere Aktiven aus der LG II die Gelegenheit zum Q!-Race 2020 der TSG 1862 Weinheim zu fahren. Und auch wenn sich die Trainingssituation noch immer nicht optimal gestaltet, haben die Jungs und Mädchen des TV 1862 Langen eine super Leistung geliefert. 

 

10 Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit zusammen 29 Starts waren für diesen Samstag vorgesehen.

 

ALLEN Schwimmern und Schwimmerinnen gelang es hierbei in allen Lagen ihren bisherigen persönlichen Bestzeiten zum Teil deutlich zu unterbieten. Eine Leistung auf die sicher nicht nur die Trainier stolz waren.

 

Pascal Karplak durfte sich über 50m Brust die Silbermedaille, Max Rudolph über 50m Rücken die Bronze und Marleen Dern ebenfalls die Silbermedaille abholen.

 

Sicher war ein Wettkampf unter Corona-Bedingungen für alle Beteiligte etwas ganz Neues. Trotzdem hatten die Teilnehmer/-innen und Trainier viel Spaß sich endlich wieder im Wettkampf mit anderen zu messen.

 

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den persönlichen Erfolgen! 

 

Die Podest-Platzierungen in der Übersicht:

 

Pascal Karplak

1x 2.

Max Rudolph

1x 3.

Marleen Dern

1x 2.

 


Einladungsschwimmfest – Griesheim

Bericht Griesheim

 

Bereits zum 43. Mal lud der SV St. Stephan Griesheim am Sonntag, den 8. März 2020 zum Schwimmfest ein. Auch die Schwimmer und Schwimmerinnen vom TVL Langen kommen immer wieder gern nach Griesheim.  

 

Wie auch in den letzten Jahren war es gerade für unsere Nachwuchs-Schwimmer eine schöne Gelegenheit, sich mit anderen Kindern zu messen. 21 Vereine waren der Einladung gefolgt. 430 Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten sich angemeldet, mit zusammen vorgesehenen 1.635 Einzelstarts sowie 53 Staffelrennteilnahmen.

 

So waren neben den 26 Athleten und Athletinnen aus der LG3, LG2 und 2ten Mannschaft auch 17 Schwimmer und Schwimmerinnen aus den Einsteigergruppen für den Start gemeldet. Gerade bei unseren jungen Teilnehmern und Teilnehmerinnen war die Aufregung riesig. Für ganz viele von ihnen war es der erste vereinsübergreifende Wettkampf überhaupt. In Summe waren für die 43 gemeldeten TV Langener 164 Einzelstarts und 5 Staffelrennen geplant.

 

 

Unser jüngster Teilnehmer war Adrian Engel (Jahrg. 2014), der gleich drei Mal an den Start gehen durfte: 25m Kraul-Beine, 25m Freistil und 25m Rücken.

 

Auch Laura Emilia Fenn, Jannes Mohr, Clara Prokopp, Johanna Reimherr und Vincent Tauer (alle Jahrg. 2013) traten bei den kindgerechten Wettkämpfen über die 25m an. 

 

Adrian Engel

3x 1.

Laura Emilia Fenn

2x 3.

Jannis Moor

1x 3.

Clara Prokopp

1x 4., 1x 8., 1x 11.

Johanna Reimherr

1x 5., 1x 9.

Vincen Tauer

1x 6.

 

Super Leistung von allen! 

  

Für Dominik Engel, Raffaela-Antonia Ion, Arthur Kriger, Xenia Raitsev, Philipp Schmidt und Hannah Schwitzke war es der erste Wettkampf außerhalb der Vereinsmeisterschaften der Einsteiger im November des letzten Jahres. Aufgrund der Altersgrenze mussten sie alle mindestens über 50m an den Start. Raffaela-Antonia und Xenia trauten sich sogar an die 100m Brust heran. 

 

Entsprechend intensiv war das Training der letzten Wochen.

 

Meric Mehmet, Sami Ait, Jannes Knöß, Bennet Nagy und Lena Hofacker, ebenfalls aus der EG 1, waren hierbei eine echte Stütze und machten - als schon fast alte Hasen - den Erst-Startern viel Mut.

  

Alle Erst-Starter hatten viel Spaß und wurden begeistert von unseren erfahrenen Schwimmern vom Beckenrand angefeuert. Der ein oder andere konnte sich noch gut an seinen ersten Start erinnern. 

  

 

Aber auch für unsere erfahreneren Athleten und Athletinnen war es wieder einmal ein schöner, spannender und am Ende auch erfolgreicher Wettbewerb. 

 

Alleine 99 neue persönliche Bestzeiten wurden geschwommen. Eine super Leistung und ein vielversprechender Start für das Wettkampfjahr 2020.

 

Erfolgreichster Schwimmer des Tages war Luca Gündogan, mit 3-mal Gold, 2-mal Silber aus den Einzelwettkämpfen.

 

Erfolgreichste Schwimmerin war Amélie Rühl, mit 2-mal Gold, 2-mal Silber und 1-mal Bronze aus den Einzelwettkämpfen.

 

 

Auch in den 5 Staffelrennen, an denen sich die Schwimmer- und Schwimmerinnen des TV Langen beteiligten, habe sich diese mehr als gut verkauft.

 

Zunächst durften sich die Mädchen der 4x 50m Lagen Staffel (weibl.) – Melissa Klotz, Franziska Baensch, Henna Becker und Julia Gronau – über den 4ten Rang in einer Zeit von 3:04,54 freuen. 

 

Dann schwammen die Jungen über die 4x 50m Lagen (männl.) - Max Rudolph, Pascal Karplak, Julian Dern und Finn Mathis Holtkamp – mit einer Zeit von 2:58,25 zu Gold.

 

In den letzten Wettkämpfen des Tages mussten abermals die Mädchen - Amelie Rühl, Milena Karplak, Carla Gumnior und Marleen Dern - als erste zu den 4x 50m Freistil antreten. Diese schafften es dann, sich am Ende eines langen und harten Wettkampftages in einer tollen Teamleistung noch einmal zur Bronzemedaille zu kämpfen. 

 

Die beiden Jungenmannschaften des TV Langen trieben sich gegenseitig zu neuen Bestleistungen. So schaffte es die 2te Mannschaft - Finn Mathis Holtkamp, Klaus Herbst, Dominik Engel und Max Che Roth - auf einen überraschenden 4ten Rang, während die 1te Mannschaft - Max Rudolph , Luca Gündogan, Julian Dern und Pascal Karplak das zweite Gruppengold einsammelte.

  

Die Podest-Platzierungen in der Übersicht:

 

Franziska Baensch

2x 2.

Henna Becker

1x 3.

Marleen Dern

1x 2., 1x 3.

Adrian Engel

3x 1.

Laura Emilia Fenn

2x 3.

Julia Gronau

2x 1.

Paula Gronau

4x 3.

Luca Gündogan

3x 1., 2x 2.

Klaus Herbst

1x 1., 1x 2., 1x3

Finn Mathis Holtkamp

1x 3.

Sarah Johann

1x 2.

Milena Karplak

1x 3.

Pascal Karplak

2x 2.

Jerome Kiefer

1x 1., 2x 2.

Melissa Klotz

3x 3.

Jannis Mohr

1x 3.

Sarah Reets

2x 3.

Max Che Roth

3x 3.

Max Rudolph

1x 3.

Amelie Rühl

2x 1., 2x 2., 1x 3.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern. 


14. Frühjahrsschwimmfest des TV Wetzlar

Wettkampfbericht Wetzlar

 

60 Vereine waren zum diesjährige Frühjahrsschwimmfest vom 6. bis 8. März des TV Wetzlar gemeldet. Mehr als 770 Schwimmer und Schwimmerinnen hatten ihr Kommen angekündigt, darunter auch viele Jahrgangs-Beste. Über 4.200 Starts waren für die drei Tage geplant.

 

Auch drei Schwimmer (Phil und Peer Möller, Yekai Yang) und drei Schwimmerinnen (Leana Schlegel, Xenia Friedrich und Viktoria Heigl) aus der LG 1 sind an diesem Wochenende in Wetzlar für den TV Langen an den Start gegangen. 24 Starts waren für die Teilnehmer vorgesehen. Bei der großen Konkurrenz war ein schwerer Wettkampf zu erwarten - eine Top 10 oder gar Top 5 Platzierung war schon große Herausforderung.

 

Nahezu überall konnten die Schwimmer und Schwimmerinnen die guten Leistungen aus den vorangehenden Wettkämpfen bestätigen und sogar weiter ausbauen - und das, nachdem für einige der letzte Wettkampf gerade mal eine Woche zurück lag.

 

6 neue persönliche Bestzeiten waren am Ende zu notieren: Peer Möller (200m Rücken), Leana Schlegel (50m Brust), Phil Möller (50m Brust), Xenia Friedrich (100m Freistil) und Yekai Yang (50m Freistil, 100m Schmetterling). Für Peer reichte seine Zeit über die 200m Rücken sogar zur Bronzemedaille. Auch Yekai Yang durfte bei der in Summe sehr starken Konkurrenz eine Bronzemedaille über 100m Freistil entgegennehmen.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern!

 


3. Internationales Darmstädter Frühjahrsschwimmfest

Wettkampfbericht Darmstadt

 

Am Samstag, den 29. Februar und Sonntag, den 1. März sind zusammen 15 Teilnehmer und Teilnehmerinnen der LG I und der 2. Mannschaft zum 3ten internationalen Frühjahrs-Schwimmfest nach Darmstadt gefahren. Geplant waren in Summe 48 Starts.

 

Das international ausgerichtete Schwimmfest war auch in diesem Jahr wieder sehr hochkarätig besetzt. 31 Vereine aus 7 Verbänden (Badischer Schwimmerverband, Hessischer Schwimmverband, Schwimmverband Rheinland, Saarländischer Schwimm-Bund, Südwestdeutscher Schwimm-Verband und Schwimmverband Württemberg) hatten ihr Kommen angemeldet. Am Ende der Veranstaltung sollten die mehr als 450 Athleten und Athletinnen knapp 2300 Starts absolviert haben. 

 

18 persönliche Bestzeiten mit zum Teil ganz erheblichen Verbesserungen konnten wir bereits am Ende des Samstags zählen. Bei den 9 für den Sonntag geplanten Starts konnten weitere 3 persönliche Bestzeiten gezählt werden.

 

Am Ende reichte es für 9-mal Gold, 4-mal Silber und 2-mal Bronzen.

 

Erfolgreichste Schwimmer des TV Langen dieses Wochenende waren Yekai Yang, der dreimal Gold und einmal Silber für sich verbuchen konnten und Peer Möller, der ebenfalls drei goldene Medaillen mit nach Hause nehmen durfte.

 

Xenia Friedrich war mit zweimal Gold und zweimal Silber die erfolgreichste TVL-Schwimmerin des Wochenendes.

  

 

Podest-Platzierung in der Übersicht:

 

Lara Wernicke

1x 3.

Peer Möller

3x 1.

Xenia Friedrich

2x 1., 2x 2.

Yekai Yang

3x 1., 1x 2.

Phil Möller

1x 1., 1x 2., 1x 3.

 

 Wir gratulieren allein Teilnehmer!