Archiv Wettkampfberichte (2018)

Deutsche Meisterin im Eisschwimmen

 

Anke Rubien (55) aus Mörfelden-Walldorf, die für den TV 1862 Langen startet, ist bei den Ice Swimming German Open in ihrer Altersklasse Deutsche Meisterin über 50m Freistil geworden. Beim Eisschwimmen dürfen die Sportler nur Badehose bzw Badeanzug, Kappe und Brille tragen. Das Wasser war diesmal bei den 5. offenen deutschen Meisterschaften, so kalt wie noch nie. In ihrer Vorbereitungszeit war der Walldorfer Badesee nie kälter als 4,5° C – im Veitsbronner Freibad waren zum Wettkampfzeitpunkt laut Veranstalter lediglich 1,4° C gemessen worden. Diese gravierende Differenz erschwerten das Schwimmen auf den 200m F enorm. Bereits nach 100m spürt der Schwimmer weder Füße noch Hände und muss vermehrt auf seine ruhige Atmung achten. Für Anke lief es erstaunlich gut und nach 4:03, 92min schlug sie erschöpft aber glücklich an und landete auf dem 4.Platz. Bei ihrem dritten Start am Sonntag über 100m Brust war die Titelverteidigerin Jaqueline Jänike nicht zu schlagen, sodass Anke in einer Zeit von 2:07,7min als 2. anschlug und somit Vizemeisterin wurde.

 


Yekai Yang hessischer Jahrgangsmeister im Mehrkampf Schmetterlingsschwimmen bei den hessischen Jahrgangsmeisterschaften

Bericht von Heike Wernicke

 

Am Wochenende 01./02.12.2018 wurden in Höchst die hessischen Jahrgangs-meisterschaften der jüngeren Jahrgänge auf der Kurzbahn (25m) ausgetragen.

 

Sechs Schwimmer der Leistungsgruppe I hatten sich im Vorfeld für die Teilnahme qualifiziert.

Yekai Yang (Jg. 2005) ging über die Schmetterlings- und Lagenstrecken (jeweils 100 und 200m) sowie im Mehrkampf im Schmetterlingsschwimmen (es zählen die Zeiten über die 100 und 200m sowie 50m Beine) an den Start.  

Den Mehrkampf im Schmetterlingsschwimmen konnte er für sich entscheiden und wurde hessischer Jahrgangsmeister. Herzlichen Glückwunsch!

Zusätzlich konnte er sich über Silber in 200m Schmetterling und Bronze in 100m Lage freuen.

   

Peer Möller (Jg. 2006) startete über die Rücken- und Lagenstrecken sowie über 100m Freistil. Auf den 200m Rücken errang er mit persönlicher Bestzeit Silber, über 100m Rücken verpasste er den Platz auf dem Podest nur knapp.

 

Xenia Friedrich (Jg. 2006) konnte ihre Rennen über 100m Schmetterling und 100m Lagen mit persönlicher Bestzeit abschließen und startete außerdem über 100m Freistil sowie 200m Schmetterling, wo sie mit Rang 5 ihres Jahrgangs ihre beste Platzierung erreichte. 

 

Helen Elendt (Jg. 2006) schloss ihr Rennen über 100m Rücken ebenfalls mit Bestzeit ab und startete zudem in beiden Staffelwettkämpfen (4x50m Freistil mixed und 4x50m Lagen mixed), zusammen mit Yekai, Leana, Peer und Xenia.

 

Als jüngste Langener Schwimmerin startete Leana Schlegel (Jg. 2008) über 200m Brust, wo sie mit Bestzeit in ihrem Jahrgang Zehnte wurde. Sie startete weiterhin über 100m Freistil, 100m Brust und 100m Lagen.

 

Auch für die jüngeren Schwimmer endet damit die Kurzbahnsaison und es beginnt die Vorbereitung auf der Langbahn.

 

Die nächsten Wettkämpfe bestreiten unsere Schwimmer erst im neuen Jahr, so dass wir allen Aktiven, Trainern und Eltern an dieser Stelle eine schöne Adventszeit wünschen!


Langener Schwimmer beim Gauschwimmfest in Groß-Zimmern erfolgreich vertreten

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 25. November 2018 wurde in Groß-Zimmern das Gauschwimmfest ausgetragen, vom TV Langen waren insgesamt 19 Schwimmer der 2. Mannschaft, der LG II und der Einsteigergruppe dabei.

 

Erfolgreichster Schwimmer war an diesem Tag Daniel Berkh (Jg. 2006). Bei seinen fünf Starts errang er jeweils mit persönlicher Bestzeit Gold über 50 und 100m Freistil sowie Silber über 100m Brust, 50m Schmetterling und 100m Lagen. Über die 100m Freistil sicherte sich Daniel mit seiner Zeit von 1:10,64 zudem die Qualifikationszeit für die hessischen Jahrgangsmeisterschaften am nächsten Wochenende!

Ebenfalls bei all ihren Starts auf‘s Podest schwamm Elisa Brune (Jg. 2010) mit Gold über 50m Freistil und Rücken sowie Silber über 50m Brust.

 

Aber auch die anderen Schwimmer sammelten fleißig Bestzeiten und Medaillenplätze. Es schwammen:

 

Jg. 2010

 

Jg. 2009

 

Jg. 2008

 

 

Jg. 2007

 

Jg. 2006

 

Jg. 2005

 

 

Jg. 2004

Franziska Baensch (1x 2.), Milena Karplak (2x 3.), Nadine Reents

 

Henna Becker (1x 2.), Marla Beermann (2x 2.), Julia Gronau

 

Melissa Klotz, Julian Dern (1x 1.), Pascal Karplak (1x 2., 1x 3.), 

Max Rudolph (1x 2., 1x 3.)

 

Alexander Baensch, Samuel Holy (1x 2., 2x 3.)

 

Chiara Gündogan (2x 3.)

 

Bella Birnbacher (1x 1.), Janina Herisch (2x 1., 1x 3.), Alea Marie Pülicher

 

Meike Wetzler (1x 1., 2x 2.)


 

Am Wochenende zuvor schwammen bereits Helen Elendt und Paula Gronau (beide Jg. 2006) aus der LG I beim 13. Frankfurter Nachwuchs-Pokalschwimmen in Frankfurt Höchst um Qualifikationszeiten für die hessischen Jahrgangsmeisterschaften. Beide Mädchen schwammen ausnahmslos persönliche Bestzeiten und Helen sicherte sich dabei mit 1:20,18 die Qualifikation über 100m Rücken.


Interne Vereinsmeisterschaften der Einsteigergruppen im November 2018

Bericht von Annett Baensch

 

Am Samstag, den 24.11. fand die interne Vereinsmeisterschaft für alle Einsteigergruppen statt. Hier konnten alle Schwimmer/innen ihren Trainern zeigen, was sie in den letzten Monaten gelernt haben und Ihr Können unter fast realen Wettkampfbedingungen mit Wettkampfrichtern auf vorherausgewählten Schwimmstilen zeigen.

 

Die Aufregung war dementsprechend groß, denn für viele der Kinder war das der erste Wettkampf. Nach der Aufwärmung und dem Einschwimmen ging es dann los.

 

Am Ende des Wettkampfes fand die Siegerehrung in Anwesenheit der Eltern statt, bei der alle Schwimmer eine Medaille und eine Urkundebekamen. Die Freude war dementsprechend groß.

 

Es starteten:

 

25m Freistil:      

Nadine Reents (2010), Cinar Ekici (2010), Laura Cutic (2009), Finn Mathis Holtkamp (2009)

25m Brust:        

Valina Wenzel (2011), Finja Heuss (2010), Milena Karplak (2010) Carla Gumnior (2009), Marian Müller (2009), Robert Nahapetyan (2009), Richard Kremer (2009), Jamie Gera (2008)

25m Rücken:     

Theresia Heigl (2012), Franziska Baensch (2010), Xenia Raitsev (2010), Jonas Ballenberger (2009), Andreas Galliardt (2008)

25m Freistil Beine:

Mila Schöne (2011), Meric Mehmet-Acar (2011), Alina Tibelius (2010), Salome Rebenstoff (2009), Theodora Thomescu (2009)

25m Brust Beine:           

Amelie Rühl (2012), Marie Wegrzyn (2012), Jannis Knöß (2012), Jule Knöß (2010)

25m Rücken Beine:       

Caroline Benz(2012), Sami Ait Benbaassel (2011), Bennet Nagy (2011), Dan Nguyen Leon Ho (2010)

 

Der schnellste Schwimmer an diesem Abend war Finn Mathis Holtkamp über 25m Freistil in 24,56 sek.


Luisa Vorländer 2x Dritte bei den hessischen Jahrgangsmeisterschaften

Bericht von Heike Wernicke

 

Am Wochenende 10./11.11.2018 wurden in Baunatal die hessischen Jahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn (25m) ausgetragen. Fünf Schwimmer der Leistungsgruppe I hatten sich im Vorfeld für die Teilnahme qualifiziert.

 

 

Luisa Vorländer (Jg. 2004) ging über die Rückenstrecken (50, 100 und 200m) sowie 100m Freistil an den Start. Über die beiden längeren Distanzen 100m und 200m Rücken wurde sie jeweils Dritte ihres Jahrgangs.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Laura Boll (Jg. 2003) startete über die Freistilstrecken (50, 100 und 200m) sowie über 50 und 100m Schmetterling. Auf den 200m Freistil verpasste sie einen Platz auf dem Treppchen nur knapp und wurde Vierte in ihrem Jahrgang. Auch bei ihren anderen Starts konnte sie jeweils Plätze unter den Top 10 erreichen.

 

Aliki Kostogiannis (Jg. 2005) erreichte ihr bestes Ergebnis über die 100m Rücken, wo sie mit Bestzeit in ihrem Jahrgang Fünfte wurde. Sie startete weiterhin über die Freistilstrecken (50, 100 und 200m) sowie 200m Rücken und war fast immer unter den Top 10 ihres Jahrgangs.

 

Viktoria Heigl (Jg. 2005) konnte ihre Rennen über 50 und 100m Schmetterling sowie 50m Rücken mit persönlicher Bestzeit abschließen und startete außerdem über 100m Rücken. Ihre beste Platzierung erreichte sie über die 100m Schmetterling mit Rang 8 ihres Jahrgangs.

  


32 Kreismeistertitel für die Langener Schwimmer

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 3. November fanden die diesjährigen Kreismeisterschaften des Kreises Offenbach

in Heusenstamm statt. Vom TV 1862 Langen waren 30 Schwimmerinnen und Schwimmer

der Leistungsgruppen, der 2. Mannschaft und der Einsteigergruppe dabei.

Durch das parallel ausgetragene Einladungsschwimmfest der TSV Heusenstamm wurde es für unsere Schwimmer ein zwar sehr langer, aber auch sehr erfolgreicher Wettkampftag.

 

Unsere Schwimmer errangen 32 Kreismeistertitel, 26 Vizemeistertitel und 14 dritte Plätze, d.h. mehr als die Hälfte der Starts, nämlich 72 von 123 Starts, wurden mit Podestplätzen belohnt. Dazu kamen zahlreiche Bestzeiten, was Schwimmer und Trainer gleichermaßen freute!

 

Unsere Kreismeister sind:

 

Alexander Baensch (Jg.2007)

 

50m Freistil

Luca Gündogan (Jg.2009)

200m Freistil, 200m Brust und 100m Lagen

Pascal Karplak (Jg.2008)

100m Freistil, 50m und 100m Brust sowie 100m Lagen

Max Rudolph (Jg.2008)

                  

200m Freistil

Anna-Katharina Beermann (Jg.2007)

 

50m Rücken

Marla Beermann (Jg.2009)  

100m und 200m Brust sowie 100m Lagen

Jumana Bouanani (Jg.2009)

             

50m Rücken

Elisa Brune (Jg.2010)

100m Freistil, 100m Brust und 100m Lagen

Vivien Brune (Jg.2004)

50m Brust, 50m Schmetterling und 100m Lagen

Paula Gronau (Jg.2006)

                    

100m Freistil und 100m Rücken

Milena Karplak (Jg.2010)

            

50m Brust

Melissa Klotz (Jg.2008)

              

200m Brust

Rebecca Rakestraw (Jg.2005)     

50m, 100m, 200m Rücken, 50m Freistil und 50m Schmetterling

Lara Wernicke (Jg.2004)      

50m und 100m Freistil sowie 50m Rücken

 

 

Weiterhin freuten sich über Medaillenplätze und Bestzeiten:

Jg. 2010             Cerys Lily Byrne, Nadine Reents

Jg. 2009             Finn Mathis Holtkamp, Marian Müller, Julia Gronau

Jg. 2008             Julian Dern, Andreas Galliardt, Finn Mathis Holtkamp, Ariana Puscasu

Jg. 2007             Samuel Holy, Darla Regmann

Jg. 2006             Seren May Byrne

Jg. 2005             Bella Birnbacher, Janina Herisch

 


Zahlreiche Platzierungen und Bestzeiten beim 32. Herbstpokal des Waspo Westend

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 27. und 28. Oktober 2018 wurde um den 32. Herbstpokal des Waspo Westend in Frankfurt Höchst geschwommen. Die Schwimmer der Leistungsgruppe I gingen mit 12 Teilnehmern an den Start.

 

Von 18 teilnehmenden Vereinen erreichte unsere Mannschaft Platz 5 in der

Mannschaftswertung. Insgesamt 16 x Gold, 18x Silber und 14x Bronze nahmen

unsere Schwimmerinnen und Schwimmer mit nach Hause. Dazu kamen nach den

Herbstferien zahlreiche persönliche Bestzeiten.

 

Erfolgreichster Langener Schwimmer war an diesem Tag YeKai Yang, der 6 mal oben auf den Siegerpodest stand und einmal Zweiter wurde. Das sicherte ihm in der Mehrkampfwertung seines Jahrgangs Platz 1.

 

Aber auch unsere Schwimmerinnen waren in den Mehrkampfwertungen erfolgreich: Aliki und Leana belegten in ihrem Jahrgang jeweils Platz 2 und Xenia wurde in ihrem Jahrgang Dritte.

 

 

Unsere Platzierten und Schwimmer in den Jahrgangswertungen:

Jg. 2008

Leana Schlegel 1x1., 3x2., 1x3.

Jg. 2006

Xenia Friedrich 1x1., 2x2., 3x3.
Paula Gronau 1x3.
Chiara Gündogan
Jerome Kiefer
Peer Möller 3x1., 2x2., 1x3.

Jg. 2005             

Aliki Maria Kostogiannis 6x2.
Viktoria Luise Heigl 1x1., 1x2., 3x3.
Ye Kai Yang 6x1., 1x2.

Jg. 2004             

Luisa Vorländer 2x1., 1x2.

Jg. 2003             

Laura Boll 1x1., 1x2., 3x3.

Jg. 2002             

Phil Möller 1x1., 1x2., 2x3.

 

 

Herzlichen Glückwunsch!


Zahlreiche Platzierungen und Bestzeiten der Langener Schwimmer beim 23. Frankfurter Pokalschwimmen

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 29. und 30. September 2018 fand das 23. Pokalschwimmen der SG Frankfurt in Höchst statt. Die Schwimmer der Leistungsgruppe I des TV 1862 Langen gingen mit 9 Teilnehmern an den Start. Insgesamt starteten sie an diesem Wochenende 58 mal.

 

Diese relativ kleine Mannschaft errang von 11 teilnehmenden Vereinen Platz 3 in der Mannschaftswertung – die SG Frankfurt als Veranstalter zählte nicht mit.

 

Insgesamt 14 x Gold, 11x Silber und 8x Bronze nahmen unsere Schwimmerinnen und Schwimmer mit nach Hause. Dazu kamen zahlreiche persönliche Bestzeiten, so dass Trainer Steffen Anthes zu Recht stolz auf sein sehr erfolgreiches Team sein konnte!

 

Unsere Platzierten in den Jahrgangswertungen:

Jg. 2009          

Julia Gronau 1x2., 1x3.

Jg. 2006

Helen Elendt 1x2., 2x3.
Xenia Friedrich 2x1., 2x2., 1x3.
Paula Gronau 1x3.

Jg. 2005             

Aliki Maria Kostogiannis 2x1., 4x2., 1x3.
Ye Kai Yang 6x1., 1x2.

Jg. 2004             

Luisa Vorländer 4x1., 2x2., 1x3.

Jg. 2003             

Laura Boll 1x3.

Jg. 2001             

Dana Grahnert

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Auch in den Mehrkampfwertungen waren unsere Schwimmer erfolgreich. Aliki und Luisa belegten in ihrem Jahrgang jeweils Platz 3, Ye Kai wurde in seinem Jahrgang Vierter.

 

Nun wünschen wir allen Schwimmerinnen, Schwimmern und Trainern schöne Herbstferien!

 


Zahlreiche Platzierungen und Bestzeiten beim 36. Einladungsschwimmfest der SG Weiterstadt

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 22. und 23. September 2018 veranstaltete die SG Weiterstadt ihr 36. Einladungsschwimmfest. An den Start gingen 17 Vereine überwiegend mit jüngeren Schwimmern.

 

Vom TV 1862 Langen waren 38 Schwimmerinnen und Schwimmer der Leistungsgruppen, der 2. Mannschaft und der Einsteigergruppe dabei.

 

Beim ersten Wettkampf nach der Sommerpause überzeugten unsere Schwimmer auf der Kurzbahn (25m) mit vielen Platzierungen und Bestzeiten sowie dem Erreichen der 100m und 200m Lagen-Finale. Insgesamt standen unsere Schwimmer 16 mal ganz oben auf dem Podest, dazu kamen 18 silberne und 15 bronzene Medaillen - Platz 7 im Medaillenspiegel!

 

Besonderheit beim Einladungsschwimmfest der SGW sind die zusätzlich ausgetragenen Finalläufe über 100m (Jg. 2006 bis 2010) und 200m Lagen (Jg. 2009 und älter). Dafür können sich alle Schwimmer im laufenden Wettkampf qualifizieren, indem sie über die 50m bzw. 100m einer jeden Lage (Freistil, Rücken, Brust, Schmetterling) unter den Top 5 gelangen.

 

 

Vom TVL haben sich gleich zwei Schwimmer für die Finalläufe qualifiziert:

 

Chiara Gündogan (Jg. 2006) ging mit Platz 4 der Wertung an den Start über die 100m Lagen und erreichte mit Bestzeit in einem tollen Rennen Platz 3 der Finalwertung.

 

 

 

Peer Möller (ebenfalls Jg. 2006) ging mit Platz 2 der Wertung ins Rennen und bestätigte diese Platzierung mit persönlicher Bestzeit. Peer qualifizierte sich zusätzlich für das 200m Lagen Finale und ging unmittelbar nach den 100m noch über die 200m Lagen ins Wasser. Auch dieses Rennen schloss er mit persönlicher Bestzeit ab.

 

Herzlichen Glückwunsch beiden Finalteilnehmern!

 

 

Unsere Platzierten in den Jahrgangswertungen:

 

Alexander Baensch 1x2., Franziska Baensch 2x3., Henna Becker 1x2., Marla Beermann 1x3., Elisa Brune 2x2. und 1x3., Paula Gronau 1x2., Chiara Gündogan 1x1., 1x2. und 3x3., Luca Gündogan 2x3., Viktoria Heigl 1x1., 2x2. und 1x3., Jerome Kiefer 1x2. und 1x3., Leonie Marsch 2x3., Peer Möller 3x1. und 5x2., Phil Möller 5x1., Rebecca Rakestraw 1x1. und 1x2., Leana Schlegel 4x1. und 2x2., Lara Wernicke 2x3., Meike Wetzler 1x1. und 1x2.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Auch in den Mehrkampfwertungen waren unsere Schwimmer erfolgreich. Peer Möller belegte in seinem Jahrgang Platz 2, Samuel Holy Platz 4 und Elisa Brune sowie Luca Gündogan Platz 5.

 

Unsere Schwimmer der Jahrgänge 2010 bis 2006 stellten außerdem 3 mixed Staffeln über 4x 50m Freistil: die erste Mannschaft mit Peer Möller, Alexander Baensch, Chiara Gündogan und Leana Schlegel belegte Platz 2, die zweite und dritte Mannschaft mit Samuel Holy, Pascal Karplak, Melissa Klotz, Elisa Brune und Max Ruolph, Max Che Roth, Julian Dern, Henna Becker die Plätze 5 und 6.

 

Weiterhin starteten: Cerys Lily und Seren May Byrne, Laura Cutic, Julia Gronau, Janina Herisch, Finn Mathis Holtkamp, Milena Karplak, Lena Klappauf, Alea Marie Pülicher, Ariana


TV Langener Masters Schwimmerinnen starten bei EM in Slowenien

Bericht von Anke Rubien

 

Sechs Tage lang schwammen die Masters in Slowenien um die Europameistertitel der Altersklassen. In Kranj fanden die Pool-Wettkämpfe und in Bled die Freiwasser-Wettkämpfe statt. Die deutschen Schwimmer fischten insgesamt 67 Gold-, 63 Silber- und 72 Bronzemedaillen aus dem slowenischen Becken.

 

Zwar nicht innerhalb der Medaillen Rängen aber mitten drin waren auch 2 Masters Schwimmerinnen des TV 1862 Langen.

 

Sabine Vachenauer, AK50, startete auf allen 4 Sprintstrecken. Die Wettkampfbedingungen im Freibad in Kranj waren ideal und auch das Wetter spielte zum größten Teil mit.

Die ersten Starts über 50m Brust und 50m Freistil liefen recht gut und an Ihrem freien Wettkampftag konnte Sabine sich bei etwas Sightseeing in Ljubljana ein wenig erholen und Kraft tanken. Scheint genau die richtige Methode gewesen zu sein, denn auf 50m Delfin und 50m Rücken erschwamm sie jeweils eine persönliche Bestzeit und kam strahlend aus dem Wettkampfpool.

Noch während in Kranj die letzten Poolwettkämpfe liefen machten sich die Freiwasser Schwimmer auf dem Weg nach Bled um die Wettkampfstrecke ins Visier zu nehmen. Ein starkes Gewitter verhinderte dann leider die Trainingsmöglichkeit um fast 2 Stunden – so blieb nur kurz Zeit um das sogenannte Wassergefühl im glasklaren See zu bekommen. Die Wassertemperatur war 21C – also ideal für die 2 kommenden Wettkampftage.

 

Für Anke Rubien, AK 55, lief es dann auch richtig gut. Das regelmäßige Training im Langener Badesee hat sich ausgezahlt. Während sie auf der 3km Strecke mehr oder weniger allein ihr Tempo durchziehen konnte kam es dann einen Tag später auf der 5km Strecke im 3er Pulk zu kleinen „Rangeleien“. Wechselnde Führungspositionen machten es richtig spannend. Zum Schluss entschieden nur Sekunden beim Anschlag über die Platzierung der 3 im Pulk schwimmenden Damen.

 

Mit jeweils 2 Bestzeiten beendete Anke super glücklich ihre 1.Freiwasser EM.

 

Beiden Masters Schwimmerinnen des TV Langen einen herzlichen Glückwunsch….

 

Die Pläne und das Training für die Weltmeisterschaft 2019 in Korea können dann schon mal in Angriff genommen werden.

 


DMSJ Staffel holt Bronze - Peer Möller gewinnt Silber auf der langen Strecke

Bericht von Annett Möller

 

Am 08. und 09.09.2018 lud der DSW Darmstadt im Namen des Hessischen Schwimmverbandes/Bezirk Süd zu den diesjährigen Staffelmeisterschaften ein.

 

Unser TV 1862 Langen schickte eine Mannschaft der Jahrgänge 2005/ 2006 an den Start. Die Mädels schwammen zu viert jeweils 100m Freistil, Rücken, Brust, Schmetterling und Lagen. Alle Mädels schwammen dabei neue Bestzeiten und auch schon Qualifikationszeiten für die hessischen Kurzbahnmeisterschaften. Coach Steffen Anthes war sichtlich zufrieden mit den Leistungen der Damen. Es starteten Helen Elendt, Paula Gronau, Xenia Friedrich, Chiara Gündogan alle Jg. 2006, Aliki Kostogiannis und Viktoria Heigl beide Jg. 2005.

 

An diesem Wochenende wurden auch gleichzeitig die langen Strecken vom Bezirk Süd ausgetragen. Dort startete Peer Möller Jg. 2006 als einziger Schwimmer des TVL. Er schlug als 2. in seinem Jahrgang an und gewann somit die Silbermedaille.


Hessische Jahrgangsmeisterschaften in Neu-Isenburg

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 16. und 17. Juni 2018 endete die Langbahnsaison für 11 unserer jüngeren Schwimmer mit den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften. Sie hatten sich im Vorfeld mit den erforderlichen Pflichtzeiten qualifiziert.

 

Erstmals starteten Leana Schlegel und Pascal Karplak (beide Jg. 2008) bei den Hessischen Meisterschaften. Beide konnten bei ihrem Debüt sehr gute Platzierungen im vorderen Mittelfeld erreichen.

 

In bewährter Weise startete Lara Mrozinski (Jg. 2006) über die Freistil- und Rückenstrecken. Sie wurde Hessische Meisterin über 200m Rücken und belegte den 3. Platz über 100m Rücken.

 

Auch Peer Möller (Jg. 2006) und Ye Kai Yang (Jg. 2005) erreichten jeweils einen 3. Platz – Peer über 100m Rücken und Ye Kai über 200m Schmetterling.

 

Unsere Schwimmer konnten unter den hessischen Schwimmern gut mithalten und belegten viele Platzierungen unter den Top Ten: so auch Helen Elendt, Xenia Friedrich und Paula Gronau (alle Jg. 2006), Viktoria Luisa Heigl und Aliki Maria Kostogiannis (beide Jg. 2005) sowie Jerome Kiefer (Jg. 2006).

 

Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Schwimmern und schöne Ferien!

 


Bezirks- uns Bezirksjahrgangsmeisterschaften des HSV   Bezirk Süd: TVL-Schwimmer erringen 8 Meistertitel

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 09. und 10. Juni 2018 veranstaltete der HSV-Bezirk Süd seine Bezirks-Bezirksjahrgangsmeisterschaften. An den Start gingen 15 Vereine.

 

Vom TV 1862 Langen hatten viele Schwimmerinnen und Schwimmer im Vorfeld die erforderliche Pflichtzeit erreicht und so starteten am Samstag 19 Mädchen und 8 Jungen.

 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: unsere Schwimmer errangen 9 Bezirksjahrgangs-meistertitel, 18 Silber- und 6 Bronzeplatzierungen sowie zahlreiche Bestzeiten.

 

In der Sonderwertung „Rudolf Lebherz“ belegte die Mannschaft des TVL den 2. Platz und wurde mit € 50,00 ausgezeichnet. Mit diesem Sonderpreis soll gute Nachwuchsarbeit in den Vereinen Anerkennung finden.

 

Unsere Bezirksjahrgangsmeisterinnen/Bezirksjahrgangsmeister sind:

 

Ye Kai Yang (Jg. 2005) über 100m und 200m Freistil sowie 100m Schmetterling,

 

Xenia Friedrich (Jg. 2006) über 200m Freistil und 100m Schmetterling,

 

Elisa Brune (Jg. 2010) über 100m Rücken,

 

Aliki Maria Kostogiannis (Jg. 2005) über 100m Rücken,

 

Viktoria Luise Heigl (Jg. 2005) über 100m Schmetterling und

 

Leana Schlegel (Jg. 2008) über 100m Brust

 

Über Silber- und/oder Bronzemedaillen freuten sich:

 

Franziska Baensch, Vivien Brune, Helen Elendt, Paula Gronau, Milena Karplak,  Luisa Vorländer, Jerome Kiefer, Peer Möller und Phil Möller.

 

Weiterhin starteten: Anna-Katharina Beermann, Marla Beermann, Dana Grahnert, Julia Gronau, Janina Herisch, Rebecca Rakestraw, Nadine Reents, Meike Wetzler, Pascal Karplak, Marian Müller, Max Che Roth, Max Rudolph.

 

Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Schwimmern!

 


Deutsche Jahrgangsmeisterschaften (DJM) in Berlin - Lara Mrozinski debütiert im Schwimm-Mehrkampf

Bericht von Heike Wernicke

 

Lara Mrozinski (Jg. 2006) vom TV 1862 Langen e.V. hat vergangene Woche in Berlin ein gelungenes Debüt im deutschen Schwimm-Mehrkampf bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften hingelegt.

 

Über die Strecken 400m Freistil, 200m Lagen und die Rückenstrecken über 100m, 200m und 50 Beine zeigte sie eindrucksvoll ihr Potential auf diesem hohen Niveau. Im Rücken-Mehrkampf konnte Lara mit ihrer tollen Leistung Platz 14 erreichen.

 

Die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft, auch auf nationaler Ebene, sind damit gestellt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 


Einladungsschwimmfest 2018 in Mörfelden

Bericht von Heike Wernicke

 

Die Schwimmabteilung der SKV Mörfelden lud am 27. Mai 2018 zu ihrem alljährlichen Einladungsschwimmfest ins Freibad nach Mörfelden ein. Bei blauem Himmel, Sonnenschein und Hitze gingen 36 Schwimmer des TV 1862 Langen an den Start. Auch das Wasser war schon vorgewärmt, so dass für einen Freibadwettkampf beste Bedingungen herrschten.

 

Von den 20 teilnehmenden Mannschaften stellte der TV 1862 Langen mit 130 Einzelstarts und 2 Staffeln eine starke Mannschaft. Speziell die jüngeren Jahrgänge waren gut vertreten.

 

Im Ergebnis errangen unsere Schwimmer 26 Medaillenplätze und viele Bestzeiten auf der 50m Bahn.

 

Auch in den Staffelwettkämpfen waren unsere Jüngsten erfolgreich: die 4x50m Freistil Staffel der Mädchen Jahrgang 2007 und jünger belegte den 2. Platz, die Staffel der Jungen siegte. Beide Staffeln konnten jeweils einen Pokal mit nach Hause nehmen.

 

Es starteten für den TV Langen 1862 e.V.:

 

Jg. 2010 -        Franziska Baensch, Elisa Brune (2x1., 1x2.), Lena Hildenbeutel, Milena Karplak,  Nadine Reents

 

Jg. 2009 -        Henna Becker, Marla Beermann (2x3.), Jumana Bouanani, Laura Cutic, Julia Gronau, Roxana Schander, Luca Gündogan, Marian Müller

 

Jg. 2008 -        Greta Breidert, Lena Klappauf, Melissa Klotz, Jette Kobus, Eva Michaelis, Ariana Puscasu, Leana Schlegel (1x1.), Julian Dern (1x3.), Pascal Karplak (1x3.), Max Che Roth, Max Rudolph

 

Jg. 2007 -        Anna-Katharina Beermann, Maxima Victoria Herzog, Darla Regmann, Alexander Bänsch (2x3.)

 

Jg. 2006 -        Paula Gronau (1x1., 1x2.), Peer Möller (3x1.)

 

Jg. 2005 -        Janina Herisch (1x2., 1x3.), Rebecca Rakestraw (3x2., 1x3.), Sarah Reents, Viktoria Schäfer (1x1., 2x2.)

 

Jg. 2004 -        Lara Wernicke, Meike Wetzler (1x1., 1x2.)

 


Süddeutsche Jahrgangsmeisterschaften -  Schwimmer des TVL in Dresden und Erlangen am Start

Laura Boll in Dresden
Laura Boll in Dresden

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 28./29. April 2018 fanden die Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften der Jahrgänge 1999-2003 weiblich und 1999-2001 männlich in Dresden sowie der Jahrgänge 2004-2005 weiblich und 2002-2004 männlich in Erlangen statt. In Erlangen startete gleichzeitig der Süddeutsche Schwimmerische Mehrkampf der Jahrgänge 2006 weiblich und 2005-2006 männlich.

 

Um bei den Süddeutschen Meisterschaften starten zu können müssen die Schwimmer die Qualifikationszeiten auf der 50m Bahn erreicht haben, was vier Schwimmern des TV 1862 Langen e.V. im Vorfeld gelang.

 

Laura Boll (Jg. 2003) ging in Dresden mit den besten süddeutschen Schwimmern über 50m Freistil an den Start und bestätigte die geschwommene Zeit in ihrem stark besetzten Jahrgang.

 

Luisa Vorländer (Jg. 2004) startete in Erlangen wie im Vorjahr über ihre Paradestrecken 100m und 200m Rücken. Auf der längeren Strecke erreichte Luisa eine Platzierung unter den Top 10 ihres Jahrgangs.

 

Lara Mrozinski und Peer Möller (beide Jg. 2006) nahmen erstmals am Süddeutschen Schwimmmehrkampf in Rücken teil. Beide mussten somit 200m Lagen, 400m Freistil, 50m Rückenbeine, 100m und 200m Rücken schwimmen. Peer konnte über alle Rückenstrecken einen hervorragenden 6. Platz erreichen und Lara sicherte sich einen 5. Platz über die 200m Rücken. In der Meerkampfwertung belegten beide jeweils Rang 9 und haben ihre Prämiere erfolgreich gemeistert!

 

Herzlichen Glückwunsch unseren Athleten!

 


51. Nachwuchsschwimmen in Rödermark mit den Einsteigern Gr. 1 und der LG III

Bericht von Annett Möller

 

Am Sonntag den 22.04.2018 fuhren die jungen Nachwuchsschwimmer aus der Einsteigergruppe1 und Leistungsgruppe 3 in das Badehaus Rödermark. Bei diesem Wettkampf starten aus verschiedenen Vereinen junge Talente, die noch nicht allzu lange den Schwimmsport betreiben.

 

Viele unserer jungen Schwimmer absolvierten dort ihren 1. bzw. 2. Wettkampf, was natürlich anfänglich an der Nervosität der Kids zu merken war. Nach dem Einschwimmen legte sich diese jedoch schnell, da sie merkten, es läuft nicht anders als im Training vorher erlernt.

 

Es waren von unserem TV Langen insgesamt 25 Teilnehmer für 83 Einzelstarts gemeldet. Und die Kids belegten einen hervorragenden 3. Rang in der Gesamtwertung. Sie belegten 9x Rang 1, 10x Rang 2 und Rang 3. Aber auch auf dem Podest standen viele unserer Athleten. So war Leana Schlegel (08) über ihre 4 Starts nicht zu schlagen und konnte 4 Goldmedaillen mit nach Hause nehmen. 2mal ganz oben und einen dritten Rang konnte die junge Elisa Brune (10) gewinnen.

 

Aber auch von dem Einsteigern schafften viele den Sprung auf das Siegerpodest. So gewann Robert Lechner (08) die 25m Brust. Auf der gleichen Strecke einen Jahrgang jünger sicherte sich Henna Becker (09) Gold und Elea Hock, sowie Marian Müller (09) die Silbermedaille.

 

Über die 25m Rücken zeigte Andreas Galliardt (08) seine Stärke und belegte den 2. Rang. Franziska Baensch (10) und Kubilay Yivli (10) gewannen eine Bronzemedaille.

 

Wir hatten auch 2 Staffeln am Start über 4x 50m Freistil. Die Mädels schwammen gleich von vorne weg und waren von den anderen Mannschaften nicht zu schlagen. Die Jungen schafften aber auch einen tollen 3. Rang.

 

Es starteten für den TVL:

 

Jahrgang 2010: Franziska Baensch (1x3.), Elisa Brune (2x1, 1x3), Milena Karplak, Nadine Reents, Alina Tibelus

 

Jahrgang 2009: Henna Becker (1x1, 1x2), Jumana Bouanani, Laura Cutic, Julia Gronau, Elea Hock (1x2), Roxana Schander  (1x2.), Luca Gündogan (2x2.,1x3), Marian Müller (1x2), Kubilay Yivli (2x3)

 

Jahrgang 2008: Greta Breidert, Lena Klappauf, Melissa Klotz (1x1, 1x2.), Jette, Kobus, Ariana Puscasu (2x3), Leana Schlegel (4x1), Andreas Galliardt (1x2), Pascal Karplak (2x3), Robert Lechner (1x1, 1x3)

 


Hess. (Jahrg.)Meisterschaften der älteren Jährgänge auf der 50m-Bahn in Dillenburg

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 14. und 15. April 2018 fanden im Sport- und Familienbad „Aquarena“ in Dillenburg die Hessischen Meisterschaften/ Hessischen Jahrgangsmeisterschaften auf der 50m Bahn statt. Vom TV 1862 Langen e.V. nahmen drei SchwimmerInnen der LG I teil.

 

Luisa Vorländer (Jg. 2004) startete am Samstag zunächst über 50m Freistil, am Sonntag folgten die Starts über 100m Rücken und 100m Freistil. Auf ihrer Paradestrecke 100m Rücken belegte Sie in ihrem Jahrgang mit Bestzeit den 2. Platz.

 

Laura Boll (Jg. 2003) startete auf den Freistilstrecken über 50m, 100m und 200m. Diese konnte sie in ihrem Jahrgang jeweils mit einer Platzierung unter den Top 10 abschließen.

 

Phil Möller (Jg. 2002) startete im Brust- und Rückenschwimmen jeweils über die 50m und 100m. Auch er konnte in seinem Jahrgang mit Bestzeit jeweils eine Platzierung unter den Top 10 erreichen.

 

Herzlichen Glückwunsch unseren drei Athleten!

 


12. Nachwuchspokal Aqua Sports Eschborn -                 2.Mannschaft der Langener Schwimmer erfolgreich

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 18. März 2018 wurde im Wiesenbad Eschborn der 12. Nachwuchspokal der Aqua Sports Eschborn ausgetragen.

 

Fünf Mädels der 2. Mannschaft gingen trotz Trainingsrückstand mit großer Motivation an den Start. Bei ihren insgesamt 19 Starts konnten sie 10 Bestzeiten und einige Platzierungen erreichen.

 

Jeweils eine Medaille nahmen

 

- Rebecca Rakestraw (Jg. 2005) mit Gold über 50m Rücken,

 

- Janina Herisch (Jg. 2005) mit Silber über 50m Schmetterling und

 

- Nila Mahler (Jg. 2001) mit Silber über 200m Freistil

 

mit nach Hause.

 

Lara Wernicke (Jg. 2004) erreichte sogar vier Platzierungen: 2x den 2. Platz über 100m und 200m Freistil sowie 2x den 3. Platz über 100m Rücken und 100m Lagen.

 

Trainerin Fiona Motel nahm sich trotz Abi-Stress an diesem Tag viel Zeit für die Mädchen und kann nun im Trainingslager in den Osterferien und für die folgenden Wettkämpfe darauf aufbauen.

 


LG I und II beim 12. Frühjahrsschwimmfest in Wetzlar

Bericht von Heike Wernicke

 

Vom 9. bis 11. März 2018 veranstaltete der TV Wetzlar im Europabad sein 12. Frühjahrsschwimmfest unter dem Motto „Springtime is swimtime“. Für den ersten Wettkampf auf der Langbahn (50m) nahmen 10 unserer Schwimmerinnen und Schwimmer der Leistungsgruppen I und II die lange Anfahrt auf sich.

 

Die 7 Mädels und 3 Jungs gingen insgesamt 51 mal an den Start. Mit 3.536 Starts insgesamt und 55 angetretenen Vereinen war der Wettkampf sehr gut besucht!

 

Wegen ihrem guten Trainingsstand konnten unsere Schwimmer trotz starkem Starterfeld einige Medaillen erringen.

 

Jeweils 2 Platzierungen erreichten Luisa Vorländer (Jg. 2004) mit Gold über 200m und Bronze über 100m Rücken sowie Peer Möller (Jg. 2006) mit Gold über 100m Rücken und Bronze über 100m Brust.

 

Jeweils eine Medaille konnten folgende Schwimmer mit nach Hause nehmen: Xenia Friedrich (Jg. 2006) mit Silber über 100m Schmetterling und Phil Möller (Jg. 2002) mit Bronze über 100m Brust.

 

Alle Schwimmer waren mit über 80% Bestzeiten bei ihren Starts sehr erfolgreich! So auch Laura Boll (Jg. 2003), Paula Gronau (Jg. 2006), Luisa Viktoria Heigl (Jg. 2005), Aliki Maria Kostogiannis (Jg. 2005), Olivia Motel (Jg. 2005) und Jerome Kiefer (Jg. 2006).

 

Auch die ersten Pflichtzeiten für die zum Saisonende kommenden Hessischen und Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften auf der Langbahn wurden erreicht. Nun wird in den Osterferien im Trainingslager auf Lanzarote fleißig weiter trainiert.

 


DMS 2018 - Jungs- und 2. Mädchenmannschaft starten in der Bezirksliga

Bericht von Heike Wernicke

 

Nach der Landesliga wurden die DMS in der Bezirksliga Süd am 11. Februar ausgetragen.

 

 

Nach ihrem Aufstieg letztes Jahr startete unsere zweite Mädchenmannschaft dieses Jahr erstmals in der Bezirksliga Süd I.

 

Es schwammen: Helen Elendt (Jg. 2006), Xenia Friedrich (Jg. 2006), Dana Grahnert (Jg. 2001), Chiara Gündogan (Jg. 2006), Janina Herisch (Jg. 2005), Leonie Marsch (Jg. 2005), Alea Marie Pülicher (Jg. 2006), Viktoria Schäfer (Jg. 2005) und Meike Wetzler (Jg. 2004).

 

Mit nur knapp 100 Punkten weniger als im letzten Jahr, guter Stimmung und guten Einzelleistungen hat die Mannschaft den Klassenerhalt geschafft und startet auch nächstes Jahr in der Bezirksliga
Süd I.

 

Unsere Jungs konnten dieses Jahr mit mehr Startern ins Rennen gehen, wodurch alle Strecken geschwommen werden konnten.

 

Es schwammen: Pascal Karplak (Jg. 2008), Jerome Kiefer (JG. 2006), Peer Möller (Jg. 2006), Phil Möller (Jg. 2002), Marcus Pretzer (Jg. 1994), Thomas Pusdrowski (Jg. 1994), Max Stadler (Jg. 2004), Jan Wetzler (Jg. 1998) und Ye Kai Yang (Jg. 2005).

 

Die Mannschaft konnte durch die guten Einzelleistungen der Schwimmer 1.600 Punkte mehr als im letzten Jahr erzielen und schwamm in der Bezirksliga Süd I bei den Männern mit über 8.000 Punkten auf Platz 2. Auch sie schafften damit sicher den Klassenerhalt. 


DMS 2018 - 1. Mädchenmannschaft startet erstmals in der Landesliga

Bericht von Heike Wernicke

 

Am ersten Februarwochenende stehen seit einigen Jahren bei fast allen Schwimmvereinen in Deutschland die DMS im Kalender. Bei diesem Wettkampf steht nicht jeder Einzelne im Mittelpunkt, sondern das gesamte Team eines Vereins. Traditionell werden bei der DMS in jedem Veranstaltungsabschnitt einmal die olympischen Strecken durchgeschwommen, von denen ein Aktiver einer Mannschaft maximal vier Strecken belegen darf. Von der Zweiten Bundesliga bis zur Bezirksliga werden zwei Abschnitte ausgetragen.

 

In diesem Jahr wurden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen in der Landesliga am 03. und 04. Februar ausgetragen. Nach ihrem fulminanten Aufstieg letztes Jahr startete unsere 1. Mädchenmannschaft dieses Jahr erstmals in der Landesliga. Nach 3 Abgängen aus dieser Mannschaft, die erfolgreich durch junge Nachwuchsschwimmerinnen aufgefüllt werden konnte, starteten wir mit der jüngsten Mannschaft im Starterfeld der Vereine.

 

Es schwammen: Lea Anthes (Jg. 2000), Laura Boll (Jg. 2003), Paula Gronau (Jg. 2006), Viktoria Luise Heigl (Jg. 2005), Aliki Kostogiannis (Jg. 2005), Leonie Laier (Jg. 2001), Olivia Motel (Jg. 2005), Lara Mrozinski (Jg. 2006) und Luisa Vorländer (Jg. 2004).

 

Mit einer starken Leistung von über 10.000 Punkten, guter Stimmung und großem Einsatz hat die Mannschaft den Klassenerhalt leider knapp verpasst. Trotzdem gratulieren wir zu einem sehr guten Auftritt in der Landesliga!

 


11. Helfmann-Cup in Höchst - Langener Schwimmer erfolgreich

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 27./28. Januar 2018 fand im Hallenbad Höchst der 11. Helfmann-Cup der SG Frankfurt statt.

 

Am Samstag starteten zunächst die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2006 bis 2010. Dreizehn Schwimmer der LG II und IIb starteten insgesamt 36 mal. Dabei erreichten sie beachtliche 31 persönliche Bestzeiten und 9 Medaillenplatzierungen.

 

Fleißigster Medaillensammler dieser Altersklassen war Peer Möller (Jg. 2006). Über 50m Rücken und 400m Freistil stand er auf dem Podest ganz oben, über 50m Freistil wurde er Zweiter und über 400m Lagen Dritter.

 

Auch Leana Schlegel (Jg. 2008) stand zweimal auf dem Treppchen: über 50m Rücken gewann sie Gold, über die 200m Brust holte sie Bronze.

 

Max Rudolph (Jg. 2008) konnte sich über eine Silbermedaille für 50m Rücken freuen.

 

Marla Beermann (Jg. 2009) und Elena Hölz (Jg. 2008) nahmen jeweils eine Bronzemedaille mit nach Hause – Marla für 50m Freistil und Elena für 50m Rücken.

 

Außerdem schwammen: Xenia Friedrich (Jg. 2006), Julia Gronau (Jg. 2009), Paula Gronau (Jg. 2006), Chiara Gündogan (Jg. 2006), Julian Dern (Jg. 2008), Luca Gündogan (Jg. 2009), Samuel Holy (Jg. 2007) und Max Che Roth (Jg. 2008).

 

Am Sonntag starteten dann die „Älteren“ der Jahrgänge 2005 bis 2002. Vier Schwimmer der LG I und II starteten insgesamt 16 mal und konnten ebenfalls viele Bestzeiten und Platzierungen erreichen.

 

In ihrer Altersklasse waren hier Ye Kai Yang (Jg. 2005) mit fünf und Luisa Vorländer (Jg. 2004) mit 4 Medaillenplatzierungen am erfolgreichsten. Ye Kai gewann über 200m Schmetterling und 400m Lagen Gold, über 50m und 400m Freistil Silber sowie Bronze über 100m Rücken. Luisa wurde über 50m Freistil, 100m Rücken und 400m Lagen mit Silber sowie über 400m Freistil mit Bronze belohnt.

 

Aliki Kostogiannis (Jg. 2005) erreichte über 400m Lagen den 2. Platz und über 400m Lagen den 3. Platz.

 

Olivia Motel (Jg. 2005) schwamm über 200m Schmetterling knapp am Podest vorbei und wurde mit Bestzeit Vierte.

 

In Summe war dies für unsere Schwimmer und Trainer ein sehr gelungener Auftakt nach den langen Weihnachtsferien!

 


Hessische Jahrgangsmeisterschaften "Lange Strecken"

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 20./21. Januar 2018 fanden im Riedbad Bergen-Enkheim die Hessische Meisterschaften/ Hessische Jahrgangsmeisterschaften „Lange Strecke“ statt. Vom TV 1862 Langen e.V. nahmen zwei Schwimmerinnen teil.

 

Beide Mädchen mussten sich in ihren jeweiligen Jahrgängen einem starken Starterfeld stellen.

 

Lara Mrozinski (Jg. 2006) startete über 800m Freistil und belegte in ihrem Jahrgang mit Bestzeit den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Olivia Motel (Jg. 2005) startete über 800m Freistil und 400m Lagen. Auf beiden Strecken schwamm sie tolle Bestzeiten und belegte jeweils Rang 18.

 


Dank an unsere Trainer Melanie Elendt und Ikra Akcay

Aus zeitlichen Gründen hat sich unsere Einsteigertrainerin Melanie Elendt im

September 2018 aus dem Trainingsbetrieb zurückgezogen. Wir möchten Mello noch einmal herzlich danken für ihre Arbeit am Beckenrand, wo sie vielen Kindern aus unseren Nachwuchsgruppen das Schwimmen beigebracht hat. Wir Trainer und die Kids werden Dich vermissen.

 

Aber auch Ikra Akcay scheidet mit sofortiger Wirkung aus. Sie hat im Oktober mit dem Studium begonnen und nun festgestellt, dass das Training leider zeitlich nicht mit Ihrem Stundenplan passt. Wir möchten auch Deine lange Arbeit in der Sportgruppe und 2. Mannschaft danken. Auch Du hast viel dazu beigetragen, dass sich die Schwimmer in den jeweiligen Gruppen weiter entwickeln konnten.

 

Wir vom TV 1862 Langen wünschen Euch beide für Eure Zukunft alles Gute.