Unsere Regeln für Wettkämpfe:

 

1.   Treffpunkt vor dem Wettkampf ist abhängig von der Fahrtstrecke entweder am Hallenbad Langen oder 10 Minuten vor Wettkampfbeginn am Eingang des jeweiligen Wettkampfbades. Treffpunkt sowie Uhrzeit werden rechtzeitig vorher bekanntgegeben(z.B. Startliste Trainer, Newsletter)und gelten dann für alle gleichermaßen. Späteres Eintreffen im Falle von Starts am Ende von längeren Abschnitten oder erst im späteren Abschnitt eines Wettkampftages müssen vorab mit dem/derjeweiligen Trainer/in abgestimmt werden.

2.   Vor dem Einschwimmen kommt die Mannschaft bei ihrem Trainer im Bad zusammen und geht gemeinsam ins Wasser, damit ein geregeltes Einschwimmen möglich ist.

3.   Die Mannschaften bleiben während des Wettkampfes zusammen an einem gemeinsamen Platz und feuern den jeweils startenden Schwimmer lautstark an.

4.   Nach dem Start gehen die Schwimmer zuerst zu ihrem Trainer für eine kurze Analyse und sagen dem Trainer die offiziell gestoppte Zeit ihres Rennens.

5.   Es werden 1-2 Betreuer auf dem Wettkampf festgelegt, die die Trainer bei der Betreuung der Kinder unterstützen, damit z.B. niemand seinen Start verpasst.

6.   Es gehen grundsätzlich keine Eltern mit auf die Startbrücke.

7.   Während des Wettkampfes sollten sich die Eltern ein wenig im Hintergrund halten und eher als Fan, denn als “persönlicher Betreuer“ fungieren. Die Betreuung obliegt eher dem Trainer und seinem Team.

8.   Die Kinder sollten während des Wettkampfes nur leichte Dinge, wie z.B. gekochte Nudeln ohne Sauce, Bananen, Äpfel (nur süße), trockene Kuchen oder Kekse essen und vor allem ausreichend trinken. Wasser, Fruchtschorlen oder Elektrolytgetränke sind zu bevorzugen, Limonaden sollten vermieden werden.Zitrusfrüchte und Milchprodukte, (z.B. Joghurts) sind ebenso ungünstig.

9.   Es ist sinnvoll, dass sich die Kinder zwischen den Starts warm halten. Dafür z.B. immer auch lange Sporthosen und Pullis dabei haben. Warme Hände und Füße sind für Schwimmer sehr wichtig, daher auch bei längeren Pausen Turnschuhe anziehen. Badeschlappen sind eher für die Phasen vor und nach dem Start. Socken zum Wechseln sind hier ebenso sinnvoll, da diese öfter nass werden können am Beckenrand.

10.Eine Siegerehrung ist (der schönste) Bestandteil des Wettkampfes. Kinder, die dieser fernbleiben, können disqualifiziert werden. Daher bleiben alle Schwimmer zumindest so lange in der Halle, bis das Ergebnis des jeweiligen letzten Starts vorliegt um ggf. an der Siegerehrung teilnehmen zu können. Sollten Staffeln geschwommen werden, müssen mögliche Ersatzschwimmer bis zum Ende vor Ort bleiben, um ggf. ausfallende Staffelschwimmer ersetzen zu können. Im Einzelfall ist ein vorzeitiges Verlassen des Wettkampfes mit dem Trainer abzusprechen.



...außerdem noch 10 nützliche Tipps

Download
Nützliche Tipps, damit die Wettkämpfe hinhauen....
Zehn Tipps für Wettkämpfe.doc
Microsoft Word Dokument 29.0 KB