Internationaler Swim-Cup Berlin 2019

Bericht von Annett Möller

 

Am 27.09.2019 fuhren Xenia Friedrich Jg. 2006, Viktoria Heigl Jg. 2005 und Peer Möller Jg. 2006 aus der LG1 nach Berlin zum diesjährigen Internationalem Swim-Cup.

 

Der Wettkampf war mit insgesamt 4500 Meldungen auf 2 Tage sehr stark besetzt. Aber die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark Berlin (SSE) ist wirklich groß und bot eine bärenstarke Stimmung.

 


Die daheimgebliebenen konnten den Wettkampf über den Livestream mitverfolgen.

 

Unsere 3 Schwimmer starteten jeweils 5x. Im Vorfeld herrschte eine gewisse Spannung, wie sie wohl abschneiden werden, da es der erste Wettkampf in der Kurzbahnsaison für die LG1 war.

 

Alle drei schwammen diverse neue persönliche Bestzeiten und waren sichtlich erleichtert, wie gut sie schon drauf sind.

 

Xenia konnte sich über ihre Paradestrecke 50m Schmetterling sogar mit Bronze belohnen. Peer platzierte sich immer sehr gut in dem Bereich Top 5 bis 10. Viktoria belohnte sich auch persönlich mit sehr guten Leistungen. Alle 3 hatten wirklich eine Menge Spaß und konnten viele neue Erfahrungen sammeln. 

 

Wir gratulieren den drei Wettkämpfern!