Hessische Kurzbahnmeisterschaften 2019

Wettkampfbericht Frankfurt Höchst

 

 

Silber, Bronze und zwei neue Vereinsrekorde!

  

Xenia Friedrich und Phil Möller waren unserer beiden Schwimmer, die dieses Wochenende in den Hessischen Meisterschaften der Älteren auf der Kurzbahn in Frankfurt Höchst ins Wasser durften.

 

 

Xenia hatte sich für die 50m und 100m Freistil, sowie über 50m und 100m Schmetterling die notwendigen Qualifikationszeiten gesichert und durfte gleich in Wettkampf Nr. 1 am Samstag kurz nach 10:00 Uhr ins Wasser. Sie schwamm die Strecke über 50m Freistil in neuer persönlicher Bestzeit.

 

Nach ihrem letzten Lauf am Sonntag über die 100m Freistil konnte sie sich schließlich über neue persönliche Bestzeiten über beide Freistilstrecken und die 50m Schmetterling freuen. Eine ganz tolle Leistung!!

 

 

Phil hatte sich über 50m und 100m Rücken, 50m und 100m Brust und 100m Lagen die notwendigen Qualifikationszeiten gesichert. In Lauf Nr. 4 durfte er über 50m Rücken ins Wettkampfgeschehen einsteigen und sicherte sich gleich im ersten Lauf die Silbermedaille in seinem Jahrgang.

 

Über die 100m Lagen durfte Phil dann das zweite Mal aufs Treppchen steigen und sich die Bronzemedaille abholen. Hierbei konnte er seine persönliche Bestzeit um mehr als 3 Sekunden verbessern und schwamm in 1:02,60 einen neuen Vereinsrekord. Super!

 

Über die 50m Brust vom Sonntagmorgen konnte Phil dann mit einer Zeit von 32,39 noch einen weiteren Vereinsrekord brechen. Tolle Leistung!

 

Dass er am Ende ebenfalls 5-mal neue persönliche Bestzeit geschwommen ist, wird dabei schon fast zur Nebensache.

 

 

Auch Viktoria Heigl hatte sich die Starterlaubnis durch das Erreichen der notwendigen Quali-Zeiten gesichert. Besonders schade war es für sie verletzungsbedingt nicht an den Start gehen zu können. Wir wünschen gute und schnelle Besserung.

 

 

Wir gratulieren beiden Schwimmern zu den Erfolgen vom Wochenende!