22. Frankfurter Pokalschwimmen in Höchst und 29. Intern. RhönENERGIE Dompfaffpokal in Fulda

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 28.10.2017 sind unsere Schwimmer der 2. Mannschaft und der Einsteigergruppe in Höchst zum Frankfurter Pokalschwimmen angetreten. Auch 6 Schwimmer der Leistungsgruppen I und II nutzen den Wettkampf zur Leistungsbestimmung. Ziel war es, vor den hessischen Meisterschaften noch einmal Bestzeiten / Pflichtzeiten zu erreichen.

 

Bei allen vier Schwimmerinnen und einem Schwimmer der 2. Mannschaft zeigte das Training der vergangenen Wochen Wirkung. Trainerin Fiona Motel konnte sehr zufrieden sein, denn Vivien Brune, Leonie Marsch, Rebecca Rakestraw, Lara Wernicke und Phil Möller schwammen ausnahmslos neue Bestzeiten. Leonie (Jg. 2005) errang dabei eine Bronzemedaille über 100m Rücken.

 

Unsere Einsteiger Elisa Brune, Milena Karplak und Nadine Reents schwammen die 50m Strecken teilweise zum ersten Mal auf einem Wettkampf und konnten sich gleich über mehrere Medaillen freuen. So erschwamm sich Elisa Brune (Jg. 2010) einen kompletten Medaillensatz und Milena Karplak (Jg. 2010) belegte einen 2. Platz.

 

Auch die Schwimmer der Leistungsgruppen sammelten fleißig Medaillen: so wurde Olivia Motel (Jg. 2004) 1x 1. und 1x 3., Peer Möller (Jg. 2006) belegte 2x den 1. Platz und 2x den 2. Platz und Pascal Karplak (Jg. 2008) gewann eine Goldmedaille. Weiterhin schwammen Lea Anthes, Dana Grahnert und Marcus Pretzer.

 

Für fünf Schwimmerinnen der 1. und 2. Leistungsgruppe ging es am 29.10.2017 nach Fulda. Beim diesjährigen Dompfaffpokal waren unsere Schwimmerinnen sehr erfolgreich und erzielten zahlreiche Bestzeiten und Medaillen. Bei 17 Starts belegten sie 13 Medaillenränge. Die Platzierungen:

 

Laura Boll (Jg. 2003) 2x 3.; Viktoria Luise Heigl (Jg. 2005) 1x 1., 1x 2.; Aliki Marie Kostogiannis (Jg. 2005) 1x 2., 2x 3.; Lara Mrozinski (Jg. 2006) 2x 1., 1x 2.; Luisa Vorländer (Jg. 2004) 2x 1., 1x 2.

 

Laura Boll und Phil Möller sicherten sich bei diesen Wettkämpfen weitere Pflichtzeiten und starten zusammen mit Luisa Vorländer, Leonie Laier und Lea Anthes am nächsten Wochenende bei den hessischen Meisterschaften auf der Kurzbahn in Fulda.