11. Helfmann-Cup in Höchst - Langener Schwimmer erfolgreich

Bericht von Heike Wernicke

 

Am 27./28. Januar 2018 fand im Hallenbad Höchst der 11. Helfmann-Cup der SG Frankfurt statt.

 

Am Samstag starteten zunächst die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2006 bis 2010. Dreizehn Schwimmer der LG II und IIb starteten insgesamt 36 mal. Dabei erreichten sie beachtliche 31 persönliche Bestzeiten und 9 Medaillenplatzierungen.

 

Fleißigster Medaillensammler dieser Altersklassen war Peer Möller (Jg. 2006). Über 50m Rücken und 400m Freistil stand er auf dem Podest ganz oben, über 50m Freistil wurde er Zweiter und über 400m Lagen Dritter.

 

Auch Leana Schlegel (Jg. 2008) stand zweimal auf dem Treppchen: über 50m Rücken gewann sie Gold, über die 200m Brust holte sie Bronze.

 

Max Rudolph (Jg. 2008) konnte sich über eine Silbermedaille für 50m Rücken freuen.

 

Marla Beermann (Jg. 2009) und Elena Hölz (Jg. 2008) nahmen jeweils eine Bronzemedaille mit nach Hause – Marla für 50m Freistil und Elena für 50m Rücken.

 

Außerdem schwammen: Xenia Friedrich (Jg. 2006), Julia Gronau (Jg. 2009), Paula Gronau (Jg. 2006), Chiara Gündogan (Jg. 2006), Julian Dern (Jg. 2008), Luca Gündogan (Jg. 2009), Samuel Holy (Jg. 2007) und Max Che Roth (Jg. 2008).

 

Am Sonntag starteten dann die „Älteren“ der Jahrgänge 2005 bis 2002. Vier Schwimmer der LG I und II starteten insgesamt 16 mal und konnten ebenfalls viele Bestzeiten und Platzierungen erreichen.

 

In ihrer Altersklasse waren hier Ye Kai Yang (Jg. 2005) mit fünf und Luisa Vorländer (Jg. 2004) mit 4 Medaillenplatzierungen am erfolgreichsten. Ye Kai gewann über 200m Schmetterling und 400m Lagen Gold, über 50m und 400m Freistil Silber sowie Bronze über 100m Rücken. Luisa wurde über 50m Freistil, 100m Rücken und 400m Lagen mit Silber sowie über 400m Freistil mit Bronze belohnt.

 

Aliki Kostogiannis (Jg. 2005) erreichte über 400m Lagen den 2. Platz und über 400m Lagen den 3. Platz.

 

Olivia Motel (Jg. 2005) schwamm über 200m Schmetterling knapp am Podest vorbei und wurde mit Bestzeit Vierte.

 

In Summe war dies für unsere Schwimmer und Trainer ein sehr gelungener Auftakt nach den langen Weihnachtsferien!